NORD|ERLESEN

Kapelle der tausend Möglichkeiten

Zinnen, Erker, Giebel, Türmchen, Spitzfenster: Eigenartig, dunkel, wuchtig steht sie da mitten in der Großstadtbrandung. Auf der Schnittstelle zwischen Mitte und Leher Tor prangt die dunkelrote, neugotische Backsteinarchitektur wie eine verlassene kleine Festung. Nun soll die 1902 erbaute Ebenezer-Kirche zu einem öffentlichen Kultur- und Gesundheitszentrum werden. Die Berliner Aktiengesellschaft GVA hat die sanierungsbedürftige Kapelle der einstigen Pfingst-Gemeinde abgekauft – und plant weiträumig.

Eine Kirche an einer befahrenen Straße.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben