NORD|ERLESEN

In drei Jahren wird Sturmflut-Abfall zu Dünger

Jede Sturmflut bedroht die Deichsicherheit zweimal. Unmittelbar, wenn das Wasser gegen den Deich schwappt. Und im Nachhinein, weil die Wellen bei jeder Sturmflut Schilf, Tang und anderes Treibgut zu dicken Wülsten zusammenschieben. Wenn die liegen blieben, leidet die Grasnarbe, die mit ihren Wurzeln die Deichoberfläche erst widerstandsfähig macht. Die nächste Sturmflut hätte es dann leichter, den Deich zu unterspülen.

Durch dieses Rohr wird das Wasser aus dem Graben in das Reinigungsbecken gepumpt.

Durch dieses Rohr wird das Wasser aus dem Graben in das Reinigungsbecken gepumpt.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
nach Oben