NORD|ERLESEN

In Geestland ist der Weg zu „Tante Enso“ noch weit

28 Teilhaber sind es derzeit in Sievern, 18 in Lintig und acht in Drangstedt – das Mini-Supermarkt-Konzept „Tante Enso“ steht in Geestland noch am Anfang. 300 Teilhaber pro Ortschaft sind notwendig, damit die Enso eCommerce GmbH aus Bremen tatsächlich kommt und eine Einkaufsmöglichkeit in den jeweiligen Dörfern schafft. Offiziell startet die Kampagne ab Mitte nächster Woche. Ab dann sollen in sämtlichen Haushalten der drei Ortschaften die „Bürgermeisterbriefe“ eintreffen, mit denen fürs Projekt geworben wird.

Menschen kaufen in einem Tante-Enso-Laden ein.

Auch Getränke wird es geben in den Tante-Enso-Läden, die in Drangstedt, Sievern und Lintig entstehen sollen.

Foto: Privat

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Feinkostgeschäft in der Ortsmitte Hagen gibt auf
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Technik und tierische Momente: Minister Hubertus Heil bei Astro
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Nach der Flucht: Ukrainer fühlen sich in ihrer Gastfamilie geborgen
nach Oben