NORD|ERLESEN

Impfzentrum Brake ist für einige unerreichbar

Franz Herbig* ist 90 Jahre alt und pflegebedürftig. Der Nordenhamer wohnt zu Hause, ist auf den Rollstuhl angewiesen. Er gehört zu denjenigen Menschen, die eigentlich als erste gegen Covid-19 geimpft werden sollen – weil sie als besonders gefährdet gelten. Doch wie soll der hochbetagte Rentner das Vakzin erhalten? Es ist ihm in seiner körperlichen Verfassung nicht möglich, das Impfzentrum in Brake aufzusuchen. Und die mobilen Impfteams des Landkreises suchen zurzeit ausschließlich die Heime auf.

Pflegebedürftige, die zu Hause leben und körperlich nicht in der Lage sind, ein Impfzentrum aufzusuchen, haben derzeit keine Möglichkeit, gegen Corona geimpft zu werden. Die mobilen Impfteams, die überall gebildet wurden, suchen derzeit nur die Heime auf. Themenfoto: Charisius

Pflegebedürftige, die zu Hause leben und körperlich nicht in der Lage sind, ein Impfzentrum aufzusuchen, haben derzeit keine Möglichkeit, gegen Corona geimpft zu werden. Die mobilen Impfteams, die überall gebildet wurden, suchen derzeit nur die Heime auf. Themenfoto: Charisius

Foto: picture alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben