NORD|ERLESEN

Impfungen bei Jugendlichen: Bisher keine schweren Nebenwirkungen

Bislang sind bei Kindern und Jugendlichen bei der Corona-Schutzimpfung in Bremerhaven keine schweren Nebenwirkungen vorgekommen. Das sagte der Ärztliche Leiter des Impfzentrums, Michael Holznagel, in den Tagen nach der erstmaligen Impfaktion für 12- bis 15-Jährige in der Stadthalle. Weite Impfaktionen für Jugendliche sind vorerst nicht geplant. Junge Menschen könnten sich aber weiterhin in den Impfzentren der Stadt Bremen impfen lassen, so Holznagel weiter.

Ein Jugendlicher bekommt im Impfzentrum Bremerhaven eine Corona-Impfung.

Bei der Impfaktion für 12- bis 15-Jährige im Bremerhavener Impfzentrum wurden 131 junge Menschen geimpft. Schwere Nebenwirkungen gibt es bislang nicht.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Corona-Fälle sorgen für Personalnot in Klinik
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Erster Fall von Affenpocken in Bremerhaven
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Coronatest: Nachweispflicht sorgt für Verwirrung
nach Oben