NORD|ERLESEN

Im Prozess um Bluttat in Zeven fällt das Urteil

„Ich war es nicht.“ Diesen Satz hat man schon oft gehört in Gerichtssälen. Doch selten so häufig wie aus dem Mund des Angeklagte O. Ob er ihm zur Freiheit verhilft, erfährt der 35-Jährige am Montag. Am Landgericht Stade endet dann der Prozess um den Tod von Amadou Diabate. Ein ungewöhnliches Verfahren, nicht nur wegen der brutalen Tat.

Ein Richterhammer und ein Strafgesetzbuch liegen auf einem Tisch.

Am Montag fällt das Urteil im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Ivorers in Zeven.

Foto: picture alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
zur Merkliste

Rotenburg

Einbruch in Corona-Testzentrum: Täter bleiben ohne Beute
nach Oben