NORD|ERLESEN

„Ich werde Sandbostel nie vergessen“

Sandbostel – ein idyllisch gelegenes Dorf an der Oste. Während des Zweiten Weltkriegs stand hier, am Rande des Moores, eines der größten Kriegsgefangenenlager in Nordwestdeutschland. Rund 313.000 Menschen aus mehr als 50 Nationen saßen im Mannschafts-Stammlager (Stalag) X B ein, mindestens 5162 Gefangene fanden hier den Tod. Ebenso etwa 3000 Häftlinge aus dem Konzentrationslager Neuengamme, die im April 1945 auf dem Weg nach Sandbostel, im Lager und, angesichts unermesslichen Leids, sogar noch nach der Befreiung gestorben sind. Heute erinnert die Gedenkstätte Lager Sandbostel an diesem historischen Ort an die Opfer.

Gedenkstätte des ehemaligen Kriegsgefangenen-Lagers Sandbostel

Sonnenaufgang über der Gedenkstätte des ehemaligen Kriegsgefangenen-Lagers Sandbostel.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben