NORD|ERLESEN

Hospiz Geestland wird ein halbes Jahr später fertig als geplant

Das Hospiz an der Ameos-Klinik Seepark in Debstedt soll voraussichtlich erst Ende 2023 seinen Betrieb aufnehmen. Ein gutes halbes Jahr später als geplant. Die DRK-Stiftung Wesermünde als Bauherrin treibt das Millionen-Projekt – erste Einrichtung dieser Art im Altkreis – mit vereinten Kräften voran.

So wird das neue Hospiz Geestland aussehen, auch wenn es jetzt in Holzrahmenbauweise erstellt wird. Rolf Sünderbruch von der DRK-Stiftung blickt auf die Bauansicht des geplanten Gebäudes.

So wird das neue Hospiz Geestland aussehen, auch wenn es jetzt in Holzrahmenbauweise erstellt wird. Rolf Sünderbruch von der DRK-Stiftung blickt auf die Bauansicht des geplanten Gebäudes.

Foto: Arnd Hartmann


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Technik und tierische Momente: Minister Hubertus Heil bei Astro
nach Oben