NORD|ERLESEN

Hoch, schlank, schief: Diese Gebäude sind Rekordhalter

Der Mensch will immer höher hinaus - auch in der Architektur. Der Baukunst des Menschen scheinen dabei kaum Grenzen gesetzt. Gebäude werden nicht nur immer höher oder umfangreicher. Manchmal geht es auch darum, das schlankste Haus zu haben.

Der Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

Der Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

Foto: Gambrell/AP/dpa

Wenn es um den Bau von Hochhäusern geht, strebt der Mensch gen Himmel. Der am 4. Januar 2010 eröffnete Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) ist derzeit das höchste Gebäude der Welt. Zum Vergleich: Mit 828 Metern ist der Burj (Deutsch etwa: Burg oder Turm) mehr als doppelt so hoch wie das Empire State Building (381 Meter) in New York. Nicht nur die Höhe bescherte dem monumentalen Bau einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Der Burj verfügt auch über den höchsten Aufzug in einem Gebäude (504 Meter), die meisten Stockwerke (163) und das höchste Restaurant vom Erdgeschoss aus (441,3 Meter). Die Frage ist, wie lange der Burj die Pole Position gen Himmel noch hält. Denn der in Saudi-Arabien entstehende Jeddah Tower soll mal die 1.000-Meter-Grenze knacken.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

Zeven: Unbekannte stehlen Handtasche aus Kleintransporter
nach Oben