NORD|ERLESEN

Harry Potter ist zurück: Lohnt sich das magische Theaterstück?

Das Harry-Potter-Universum ist ein einziges Superlativ: 7 Romane, 4000 Seiten, 10 Filme, Übersetzungen in 70 Sprachen und ein Markenwert von geschätzt 15 Milliarden US-Dollar. Es ist also kein Wunder, dass sich die Autorin Joanne K. Rowling dazu entschlossen hat, die Erfolgsgeschichte über den Zauberschüler mit einem Theaterstück fortzuschreiben. Seit der Uraufführung in London 2016 feierte „Harry Potter und das verwunschene Kind“ große Erfolge im englischsprachigen Raum. Jetzt, nach drei Corona-Verschiebungen, ist die Produktion auch in Hamburg gestartet. NORD|ERLESEN war bei der Premiere und verrät euch, ob sich das kostspielige Theatererlebnis lohnt.

Harry Potter (Markus Schöttl) hat Probleme mit seinem Sohn Albus. Zeitgleich beginnt seine Narbe wieder zu schmerzen - das ist ein untrügliches Zeichen, dass das Böse erneut erwacht.

Harry Potter (Markus Schöttl) hat Probleme mit seinem Sohn Albus. Zeitgleich beginnt seine Narbe wieder zu schmerzen - das ist ein untrügliches Zeichen, dass das Böse erneut erwacht.

Foto: Manuel Harlan

1. Kapitel

Die Geschichte

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ein Bremerhavener ist immer nah dran am Tatort Bremen
nach Oben