NORD|ERLESEN

Hafenstreik: Vor dem Arbeitsgericht verlieren die Chefs

Der Streik der Hafenarbeiter ist weder rechtswidrig noch gefährdet er die Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft mit wichtigen Gütern. Zu diesem Ergebnis kommt das Arbeitsgericht in Bremerhaven, das am Donnerstag vier Klagen von Arbeitgebern gegen den Streik abgewiesen hat. So bleibt es also dabei: Im Hafen läuft bis Sonnabend gar nichts.

Rund 1000 Beschäftigte aus dem Hafen zogen in die Innenstadt, um dort zu demonstrieren.

Rund 1000 Beschäftigte aus dem Hafen zogen in die Innenstadt, um dort zu demonstrieren.

Foto: Scheer


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben