NORD|ERLESEN

Häusliche Gewalt: Beraterin Ulrike Ackah hilft den Opfern

Alle drei Tage wird irgendwo in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet: Für das vorige Jahr verzeichnet die Kriminalstatistik 139 Frauen, die Opfer einer tödlich endenden Gewalt geworden sind. In Bremerhaven verstört seit Anfang März der grausige Leichenfund der jungen Mutter Ekaterina Baumann. Die Umstände dieses Todes werden derzeit ermittelt. Auch ihr Mann steht unter Tatverdacht. Häusliche Gewalttaten haben viele Facetten – zu den Beratungsstellen für misshandelte Frauen oder auch Männer zählt die Opferschutzorganisation „Weißer Ring“. Warum diese ehrenamtlich fungierende Anlaufstelle gar nicht früh genug aufgesucht werden kann, erklärt die langjährige Beraterin und Psychologin Ulrike Ackah im Gespräch mit Susanne Schwan.

Ulrike Ackah sitzt vor Dokumenten und blickt in die Kamera.

Psychologin Ulrike Ackah betreut und begleitet Menschen, vor allem Frauen, die häusliche Gewalt erfahren haben, seit rund zehn Jahren ehrenamtlich, in der Opferhilfeorganisation Weißer Ring.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Selbstverteidigung: Wie Frauen Gewalt abwehren können
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

So hilft das Netzwerk „ProBeweis“ Opfern von Gewalt
nach Oben