NORD|ERLESEN

Gutachten zu Grauer Wall: Keine Belastung über die Luft

In der Umgebung der Deponie „Grauer Wall“ sind beim Staubniederschlag keine Grenzwertüberschreitungen festgestellt worden. Die Auswertung wurde im Deponiebeirat vorgestellt, der nach rund zweijähriger, auch Corona geschuldeter Pause in neuer Zusammensetzung erstmals wieder tagte. Die Bürgerinitiative „Keine Erweiterung Grauer Wall“ (BIKEG) bezweifelt die Ergebnisse.

In der neuen Zusammensetzung des Deponiebeirats nimmt nun auch Umweltdezernentin Susanne Gatti (links) an den Sitzungen teil. Dorothee Heidhues wirkt als Moderatorin mit, nachdem die bisherige Diskussion in dem Gremium nicht mehr weiterkam.

In der neuen Zusammensetzung des Deponiebeirats nimmt nun auch Umweltdezernentin Susanne Gatti (links) an den Sitzungen teil. Dorothee Heidhues wirkt als Moderatorin mit, nachdem die bisherige Diskussion in dem Gremium nicht mehr weiterkam.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben