NORD|ERLESEN

„Frohes Fest“: Nicht immer passt dieser gut gemeinte Wunsch

Zu den Weihnachtstagen ein „frohes Fest“ zu wünschen ist üblich, jedoch nicht immer angebracht. Denn diese gut gemeinten Worte können gerade trauernde Menschen verletzen. Eben weil das Fest für sie nicht froh zu werden verspricht. Das weiß Trauerberaterin Edda Nolte aus vielen Gesprächen mit Menschen, die Angehörige verloren haben. Darum gibt sie Tipps, welche Signale Trauernden in dieser Zeit guttun könnten.

Trauerbegleiterin Edda Nolte aus Selsingen.

Die Trauerbegleitung gehört zu ihren Aufgaben. Edda Nolte aus Selsingen weiß, wie Angehörigen Verstorbener Gutes getan werden kann.

Foto: Hilken

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Selsinger feiern ihren „Tag der weltweiten Kirche“
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben