NORD|ERLESEN

Finanzspritze für Bremerhavens Innenstadt: Junge Leute profitieren

Der Bund greift tief in die Tasche, um die Innenstädte in der Corona-Krise zu stärken und fit für die Zukunft zu machen. Bremerhaven darf sich auf 2,3 Millionen Euro freuen, die Stadt hatte sich mit dem Projekt „Innenstadt neu denken“ beworben. Noch steht nicht genau fest, was mit dem Geld passieren soll – doch es könnte gut sein, dass vor allem junge Menschen profitieren. Ein Kulturzentrum für Bremerhaven ist eine zentrale Idee.

So wie schon in der Kulturnacht gezeigt, kann die Innenstadt auch junge Leute begeistern: Live-Graffiti zu passender Musik vom DJ wurde damals in der Fußgängerzone geboten.

So wie schon in der Kulturnacht gezeigt, kann die Innenstadt auch junge Leute begeistern: Live-Graffiti zu passender Musik vom DJ wurde damals in der Fußgängerzone geboten.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben