NORD|ERLESEN

Finanzpoker bis zur letzten Sekunde

Der Streit um die Kreisfinanzen hat seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Am Mittwoch musste ein Finanzausschuss ergebnislos vertagt werden. Die Spitzen der Kooperation finden einfach keinen Kompromiss, wie man den Kreishaushalt im Cuxland aus den Miesen führen will. Nun steuert alles auf eine Last-Minute-Entscheidung in der kommenden Woche zu. Dabei haben sich CDU, SPD, Grüne und FDP angenähert. So trennt die Partner bei der Frage, wie stark man die Gemeinden im Cuxland zusätzlich belasten darf, nur noch ein halber Prozentpunkt. Die Bürgermeister der Gemeinden zeigten auch am Mittwoch wieder Flagge im Finanzausschuss: Sie wollen verhindern, dass der Kreis seine Finanzmisere auf ihre Kosten beendet.

Zwei Männer diskutieren

Diskussion um die Kreisfinanzen: CDU-Fraktionschef Frank Berghorn im Gespräch mit Kreisdezernent Friedhelm Ottens.

Foto: Jens Gehrke

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
nach Oben