NORD|ERLESEN

Eine gefühlvolle Sterbebegleitung mit der Kraft des Geschichtenerzählens

Was bleibt von mir? Auf der Palliativstation der Hamburger Asklepios Klinik St. Georg blickt Sabrina Görlitz mit Sterbenden auf deren Leben zurück und schreibt deren Geschichten auf. Das hilft ihnen auch loszulassen.

Sabrina Görlitz arbeitet auf der Palliativstation im Asklepios Krankenhaus St. Georg in Hamburg. Frau sitzt an einem Tisch auf einem Stuhl.

Sabrina Görlitz arbeitet auf der Palliativstation im Asklepios Krankenhaus St. Georg in Hamburg. Die 41-Jährige nennt sich selbst „Geschichtenpflegerin“, ihre Arbeit „Story Care“. Sie sammelt Geschichten Sterbender, um ihnen den Weg zu erleichtern.

Foto: epd

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben