NORD|ERLESEN

Ein ordentliches Corona-Wirrwarr

Wer Heiligabend in der Kneipe sitzt, hat oft einen besonderen Grund. Vielleicht ist man als Gast gerade auf Heimatbesuch und trifft alte Freunde. Womöglich ist man auch in der Schankwirtschaft, weil man dort nicht allein ist. Wie müssen sich diese Menschen gefühlt haben, als sie plötzlich von der Polizei vor die Tür gesetzt wurden - an so einem besonderen Tag? Jetzt kommt auch noch heraus, dass dieses Vorgehen offenbar gar nicht durch die Corona-Verordnung gedeckt war. Für uns Bürger ist es ja kaum noch möglich, den Corona-Regeln bis in alle Verästelungen zu folgen. Aber dass die Polizei nicht ausreichend vom Land und der Stadt informiert wurde, was eine Bar und was eine Kneipe ist, und dann noch nicht einmal ein Ansprechpartner bei den Behörden zu finden war, ist wirklich ein Hammer. Die Polizei hat anscheinend für einen ordentlichen Corona-Wirrwarr gesorgt - und den braucht besonders zu den Feiertagen wirklich keiner.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben