NORD|ERLESEN

Ein Stahlrumpf für die „Seute Deern“?

Helmut Koch ist Schiffbaukonstrukteur und seit Jahrzehnten ein Verehrer der „Seuten Deern“. Seit 2011 machte er sich – auch öffentlich – Gedanken darüber, wie man die Bark retten kann. Vergeblich. Jetzt hat der 84-Jährige den Spantenriss für einen „Seute Deern“-Nachbau in Stahl aus seiner Schublade gezaubert. „Eine Werft könnte damit die Kosten für einen Neubau ermitteln.“

Hat für den Nachbau des Rumpfes der „Seuten Deern“ aus Stahl die Konstruktionszeichnung angefertigt: Helmut Koch.

Hat für den Nachbau des Rumpfes der „Seuten Deern“ aus Stahl die Konstruktionszeichnung angefertigt: Helmut Koch.

Foto: Rabbel

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
nach Oben