NORD|ERLESEN

Ein Roboter hilft bei der Pflegeplatzsuche

Einen Pflegeplatz zu finden, kann ganz schön mühsam sein. Angehörige telefonieren mit bis zu zwölf Pflegeeinrichtungen, um einen freien Platz ausfindig zu machen. Damit das einfacher wird, haben sich Studierende der Uni Bremen etwas einfallen lassen. Sie haben eine zentrale Online-Plattform entwickelt, die einen Überblick über freie Pflegeplätze im Land Bremen liefern soll.

Eine Mitarbeiterin des Pflegepersonals hält die Hand einer Bewohnerin, die im Rollstuhl sitzt.

Wer im Land Bremen einen Pflegeplatz sucht, soll es künftig leichter haben. Studierende der Universität Bremen wollen die Suche nach einem geeigneten Platz digital lösen.

Foto: picture alliance/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zu wenig Hebammen und Kinderärzte in der Wesermarsch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Jugendlicher Gründer verkauft seine vegane Schokocreme in Bremerhaven
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mehr Muskeln und Motivation für Schulkinder
nach Oben