NORD|ERLESEN

Eigenes Bio-Gemüse aus dem Klostergut-Garten

Tomaten und Gurken wachsen gut auf ihrem Balkon. Bettina Maudrich würde aber auch gern frischen Salat pflücken, Möhren und Radieschen anbauen. Doch leider hat sie keinen Garten. Trotzdem beglückt sie ihre Familie jetzt immer mit selbst gezogenem Bio-Gemüse. Dafür fährt die Sauensiekerin 15 Kilometer nach Sittensen. Auf dem Klostergut Burgsittensen hat sie sich ein Beet gemietet und erntet dort den Sommer über knackig-frisches, gesundes Gemüse.

Das Foto zeigt Bettina Maudrich in ihrem Miet-Beet.

Bettina Maudrich aus Sauensiek hat sich ein Beet auf dem Klostergut Burgsittensen gemietet. Mehrmals in der Woche schaut sie vorbei und erntet knackig-frisches Bio-Gemüse.

Foto: Jakob Brandt

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Gasmangel: Freibäder setzen fürs Heizen auf die Sonne
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Gemüse des Jahres: Mais ist mehr als ein Energielieferant
nach Oben