NORD|ERLESEN

Die Zeichen stehen auf Sturm

Das Landvolk hat der Verschärfung der Düngeregeln den Kampf angesagt. „Wir haben zusammen mit 20 anderen Kreisverbänden ein Gutachten in Auftrag gegeben, das ermitteln soll, ob die großflächige Ausweisung roter Gebiete sachlich gerechtfertigt ist“, sagte Geschäftsführerin Julia Grebe auf der Bezirksversammlung im Gasthof Seebeck. Der Grund: 38 Prozent der Kreisfläche, darunter große Teile des Südkreises, gelten seit September als nitratbelastet. Dort drohen jetzt starke Einschränkungen für die Ausbringung von Gülle und Dünger.

Viele Trecker auf einerStraße

Foto: Bernd von Jutrczenka

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Zevener Bauern erfahren viel Zuspruch
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mahnfeuer aus Solidarität mit Kollegen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem Traktor bis zum Brandenburger Tor
nach Oben