NORD|ERLESEN

Das Wunder in der Weite des Pazifiks

Eine der einsamsten Inseln der Welt ist Pitcairn, mitten im Pazifik. Rund 5000 Kilometer sind es bis Neuseeland, etwa 2000 bis zu den Osterinseln. Die ersten Bewohner waren im Jahr 1789 die Meuterer der „Bounty“. Sie versteckten sich hier nach dem Aufstand von Oberbootsmann Fletcher Christian gegen ihren sadistischen Kapitän vor den Verfolgern der Royal Navy. Der Archipel, eine britische Kronkolonie, ist so abgelegen, dass kein Mobilfunknetz existiert. Einen Flugplatz gibt es auf dem wilden Stückchen Land nicht. Strom wird stundenweise rationiert. Den Lebensunterhalt der 50 Insulaner auf der einzig bewohnten Hauptinsel Pitcairn sichert heute ein Versorgungsschiff, das sich alle zwei Wochen auf die lange Reise macht.

Eine der einsamsten Inseln der Welt ist Pitcairn, mitten im Pazifik. Rund 5000 Kilometer sind es bis Neuseeland, etwa 2000 bis zu den Osterinseln.

Eine der einsamsten Inseln der Welt ist Pitcairn, mitten im Pazifik. Rund 5000 Kilometer sind es bis Neuseeland, etwa 2000 bis zu den Osterinseln.

Foto: picture alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Corona und der kleinste gemeinsame „Wellerman“
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Szenen wie aus einem Actionfilm auf See
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Suezkanal, Helgoland und ein Tag voller Fake News
nach Oben