NORD|ERLESEN

Deutscher Jagdflieger findet bei Basdahl seine letzte Ruhe

Rolf Kalkstein hat sich der Vergangenheit verschrieben. Der 83-Jährige interessiert sich leidenschaftlich für das, was war. Insbesondere das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte weckt das Interesse des Basdahlers – zumal er Zeitzeuge ist. Rolf Kalkstein hat als Junge Flugzeuge vom Himmel fallen sehen. Er hat alliierte Flieger in Gefangenschaft gehen sehen. Er hat am Straßenrand gestanden, als die leblosen Körper beim Absturz umgekommener Besatzungsmitglieder abtransportiert wurden. Verstanden hat er erst später. Seitdem befasst er sich mit dem, was er vom Krieg gesehen und gehört hat.

Ein deutsches Flugzeug aus dem 2. Weltkrieg

Beim Luftkampf über Basdahl stürzten am 12. Oktober 1944 drei Me 109 (Foto) und eine Focke-Wulf 190 ab.

Foto: picture-alliance / dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Drei neue Schilder für historisch bedeutsamen Ortsteil Großensiel
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Ministerin Lambrecht zeigt sich Nordholz beeindruckt
nach Oben