NORD|ERLESEN

Corona bei Adrian Breitlauch: „Ich habe zum Glück einen milden Verlauf gehabt“

Auf das Wiedersehen mit den Eisbären Bremerhaven hatte sich Adrian Breitlauch sehr gefreut. Doch daraus wird nichts: Der Kapitän des Basketball-Zweitligisten Artland Dragons hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Vor dem Nordderby am Sonnabend in Quakenbrück (19.30 Uhr, Sportdeutschland.tv) verrät der 27-jährige Bremerhavener im Interview mit Dietmar Rose, wie es ihm gesundheitlich geht. Außerdem spricht „Adi“ über seine Rolle im jungen Dragons-Team und sein Trainee-Programm in einem Unternehmen.

Basketball Stadthalle Eisbären Bremerhaven- Jena, Adrian Breitlauch.

Adrian Breitlauch - hier noch im Eisbären-Trikot - hat sich zum Führungsspieler gemausert.

Foto: Scheer (Archivfoto)

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Basketball: Matt Freeman löst Kiwi-Alarm bei den Eisbären aus
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Eisbären-Talent Carlo Meyer will es in drei Mannschaften schaffen
nach Oben