NORD|ERLESEN

Bremerhavens durstige Bäume bekommen „Trinkbecher“

Gerade mal Mai, der Sommer noch lange nicht am Horizont – doch das Gartenbauamt ist schon längst auf der „Durst-Strecke“ unterwegs: Die Bäume in der Stadt bekommen schon jetzt große Bewässerungsbeutel umgehängt. Denn: Es ist schon viel zu trocken überall.

Das Gartenbauamt hat bereits begonnen, mehreren hundert Bäumen die großen Wassersäcke „umzuhängen“. Besonders neu gepflanzte junge Bäume wie hier an der Kreuzung Lotjeweg/Beuthener Straße müssen noch besonders viel und regelmäßig „trinken“.

Das Gartenbauamt hat bereits begonnen, mehreren hundert Bäumen die großen Wassersäcke „umzuhängen“. Besonders neu gepflanzte junge Bäume wie hier an der Kreuzung Lotjeweg/Beuthener Straße müssen noch besonders viel und regelmäßig „trinken“.

Foto: Schwan


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben