NORD|ERLESEN

Bremer Geld fürs Klimahaus?

Es ist fast vier Jahre her, dass die neue Extremwetterausstellung für das Klimahaus mit entsprechenden Senatsbeschlüssen angeschoben wurden. Und inzwischen ist ein Millionen-Betrag für die Planungen ausgegeben worden. Und obwohl die Umsetzung des Projekts im Koalitionsvertrag von Rot-Grün-Rot für 2020 angekündigt wurde, ist die Zukunft der Ausstellung immer noch ungewiss. Allerdings mehren sich die Hinweise, dass sie zu den wenigen Projekten gehören wird, die mit Geld aus dem Bremen-Fonds bedacht werden.

Bekommt das Klimahaus zwölf Millionen Euro aus dem Bremen-Fonds, um die schon lange geplante Extremwetter-Ausstellung endlich umzusetzen? Noch ist nichts entschieden. Aber dem Vernehmen nach soll das Projekt gute Chancen haben.

Bekommt das Klimahaus zwölf Millionen Euro aus dem Bremen-Fonds, um die schon lange geplante Extremwetter-Ausstellung endlich umzusetzen? Noch ist nichts entschieden. Aber dem Vernehmen nach soll das Projekt gute Chancen haben.

Foto: Archiv


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben