NORD|ERLESEN

Bredo Dry Docks: Eine Werft auf dem Weg zu einem neuen Image

Das Unternehmen ist eine der führenden Werften für Schiffsreparaturen und Umbauten, hat eine bewegte Geschichte und existiert an drei Standorten in Bremerhaven und Cuxhaven: Bredo Dry Docks. Heute gehört Bredo zur Rönner-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und macht einen Jahresumsatz von rund 70 Millionen Euro.

Vier Schwimmdocks befinden sich am Werftstandort im Fischereihafen. Was fehlt, sind Liegeplätze an der Kaje.

Vier Schwimmdocks befinden sich am Werftstandort im Fischereihafen. Was fehlt, sind Liegeplätze an der Kaje.

Foto: Michael von Häfen

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben