NORD|ERLESEN

98 Kilo Kokain: Ermittlungen gegen vier Beschäftigte

Bei den Ermittlungen gegen vier Beschäftige aus dem Hafen wegen Drogenschmuggels soll es angeblich um 98 Kilogramm Kokain gehen, die im August und im Oktober aus dem Hafen geschleust werden sollten. Das geht offenbar aus Unterlagen hervor, die dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ vorliegen.

98 Kilo Kokain sollten im August und Oktober aus dem Bremerhavener Hafen geschmuggelt werden.

98 Kilo Kokain sollten im August und Oktober aus dem Bremerhavener Hafen geschmuggelt werden.

Foto: Christian Charisius/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
nach Oben