NORD|ERLESEN

Baubeginn für die neue Columbuskaje

Die ersten Stahlbohlen stecken schon tief im Grund der Weser: Vor der Columbuskaje haben die Rammarbeiten für die neue Kaje begonnen – und das soll am Freitag gefeiert werden. Rund 80 Millionen Euro investiert die Landesregierung. Trotz der Bauarbeiten sollen im nächsten Jahr mehr Passagiere denn je von Kreuzfahrtterminal aus auf die Reise gehen. Möglich seien bis zu 300.000 Urlauber, sagt Terminalmanager Veit Hürdler.

Vor dem Bug der "Aidacosma" wird bereits gerammt.

Die Bauarbeiten für die neue Columbuskaje haben begonnen. Vor dem Bug der „Aidacosma“ stehen die ersten Stahlbohlen in der Weser.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben