NORD|ERLESEN

Ausstellung für Spaziergänger im Auswandererhaus

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven dreht den Spieß um: Weil Passanten nicht mehr ins Museum dürfen, kommt das Museum zu den Passanten: In den bodentiefen Fenstern des Auswandererhauses werden seit Mittwoch 20 Fotografien von Einwanderern gezeigt. Das Verbindende all dieser Bilder: Die Fotografierten haben sich in der neuen Heimat selbst in Szene gesetzt – entweder zur Erinnerung oder um die Bilder an Freunde und Verwandte zu schicken. In beiden Fällen heißt die Botschaft: „Geschafft.“ So lautet – mit dem Zusatz „Eingewanderte fotografieren ihr neues Leben“ – auch der Titel der Ausstellung.

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven bietet Spaziergängern eine neue Ausstellung. Der Titel: „Geschafft – Einwanderer fotografieren ihr neues Leben“.

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven bietet Spaziergängern eine neue Ausstellung. Der Titel: „Geschafft – Einwanderer fotografieren ihr neues Leben“.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die Energiekrise macht auch vor dem Tod nicht Halt
nach Oben