NORD|ERLESEN

Arbeiten? Ja – Wohnen? Nein

In kaum einer deutschen Stadt gibt es gemessen an ihrer Größe mehr Arbeitsplätze in Wissenschaft und Forschung als in Bremerhaven. Rund 2000 sind es – doppelt so viele wie vor zehn Jahren. Aber kaum ein Mitarbeiter wohnt und lebt auch in dieser Stadt. Auf die Frage, warum das so ist, ist der Tenor der Antworten meist gleich: Nichts los in Bremerhaven!

Klaus Grosfeld vom Alfred-Wegener-Institut, Thünen-Chef Gerd Kraus, Hochschulrektor Alexis Papathanassis und Jan Wenske vom Fraunhofer-Institut in der Diskussion mit NZ-Chefredakteur Christoph Linne.

Klaus Grosfeld vom Alfred-Wegener-Institut, Thünen-Chef Gerd Kraus, Hochschulrektor Alexis Papathanassis und Jan Wenske vom Fraunhofer-Institut in der Diskussion mit NZ-Chefredakteur Christoph Linne.

Foto: Hartmann


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • 14 Tage Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben