NORD|ERLESEN

Alles neu im „Hof zur besseren Zukunft“

Der drei Jahre lang verwaiste Leher „Pausenhof“ wird als „Bürgerplatz“ wiederentdeckt: Nachdem 2018 das Areal, das jahrelang als „Vorhof zur besseren Zukunft“ für ringsum lebende sozial benachteiligte Kinder aus elf Nationen galt, vom Bürgerverein Lehe als Ehrenamtsprojekt aufgegeben worden war, kurbelt die Quartiersmeisterei Lehe das Leben hier wieder an. Weil die ersten Test-Angebote – zum Beispiel eine mobile BMX-Bahn – im Sommer ein Bombenerfolg waren, gibt es ab 2022 Neuauflagen und neue Aktionen. Die Pausenhof-Paten hoffen auf Fördergeld. Und: auf Ehrenamtliche.

Die „bunte Bude“ wird im kommenden Frühjahr zu einem Nachbarschaftscafé ausgebaut. Quartiersmeisterin Miriam Gieseking (links) und Koordinatorin Nora Hecker bringen seit rund einem Jahr frischen Wind auf den ehemaligen Schulhof.

Die „bunte Bude“ wird im kommenden Frühjahr zu einem Nachbarschaftscafé ausgebaut. Quartiersmeisterin Miriam Gieseking (links) und Koordinatorin Nora Hecker bringen seit rund einem Jahr frischen Wind auf den ehemaligen Schulhof.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Gasmangel: Freibäder setzen fürs Heizen auf die Sonne
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Sonnenplätze in der Wesermarsch
nach Oben