NORD|ERLESEN

„Aaron ist unser Weihnachtsgeschenk“

Maira Albrecht streichelt Schäferhund Aaron, während dieser sich zutraulich bei ihr ankuschelt. Mutter Nicol flüstert: „Aaron ist unser Weihnachtshund.“ Die Geschichte des Schäferhundes liest sich wie ein Krimi – oder wie ein Weihnachtswundermärchen. Denn Aaron wurde auf der A 27 von seiner Besitzerin im Stich gelassen und von einem Auto angefahren. Verletzt irrte er eine Woche durch das Gebiet zwischen Nesse und Siedewurt, bis Maira und Nicol Albrecht den Hund einfangen konnten. Jetzt bleibt er bei ihnen. Für das Tierasyl Wittstedt fällt die Bescherung weniger schön aus.

Zwei Frauen streicheln einen Hund.

Maira Albrecht und Mutter Nicol haben einen verletzten Hund gerettet. Sie tauften ihn Aaron.

Foto: Olaf Adebahr

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Intercity kann nicht mehr in Lehe abgestellt werden
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
nach Oben