NORD|ERLESEN

Vorbild für die „Alte Bürger“? Malmö setzt auf Sommerstraßen

Es bewegt sich was in der Seestadt: SPD-Fraktionschef Sönke Allers hält Verkehrsversuche – wie kürzlich auf der Kennedybrücke abgeschlossen – für ein gutes Mittel, um neue Mobilität zu testen. Bremerhavens Mobilitätsbeauftragte Johanna Lichtenberg kann sich vorstellen, zur nächsten europäischen Mobilitätswoche Aktionen zu starten. Und in der „Alten Bürger“ skizzieren Anwohner ihre Ideen zu weniger Verkehr vor der Haustür. NORD|ERLESEN hat deshalb im schwedischen Malmö nachgefragt, wie es zu den seit 2016 bestehenden „Sommerstraßen“ kam.

Eindrücke aus den Sommerstraßen in Malmö. Im Sommer Fußgängerzone, im Winter fahren Autos. Und manch eine Straße sieht mit den Gründerzeithäusern sogar aus wie Bremerhaven.

Eindrücke aus den Sommerstraßen in Malmö. Im Sommer Fußgängerzone, im Winter fahren Autos. Und manch eine Straße sieht mit den Gründerzeithäusern sogar aus wie Bremerhaven.

Foto: Maria Nyman-MoritzStadt Malmö

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben