NORD|ERLESEN

Trotz 2G unkompliziert shoppen – Kaufleute ringen um Lösung

Kleidung, Schuhe, Schönes, Weihnachtsgeschenke: Ab Montag wird nur noch shoppen können, wer geimpft oder genesen ist. Um die Pandemie auszubremsen, ist geplant, dass die 2-G-Regel in allen Geschäften gilt, die keine Waren des täglichen Bedarfs verkaufen. Also vor jedem Laden den Impfpass zücken? Der Bremerhavener Einzelhandel befürchtet Umsatzeinbußen und fahndet nach einer stadtweiten Lösung: möglicherweise mit Bändchen. Eine Idee, die auch auf Skepsis stößt.

Ab Montag gilt die 2-G-Regel: Die Bremerhavener Einzelhändler wünschen sich eine praktische stadtweite „Bändchen“-Lösung statt lästiger Einzelkontrollen.

Ab Montag gilt die 2-G-Regel: Die Bremerhavener Einzelhändler wünschen sich eine praktische stadtweite „Bändchen“-Lösung statt lästiger Einzelkontrollen.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Wettbüros in Bremerhaven dürfen vorerst weitermachen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben