NORD|ERLESEN

Polizei warnt vor falschen Finanzbeamten

Trickbetrüger lassen sich ständig neue Maschen einfallen, um Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen. Die Kreiszeitung hatte hierüber erst vergangene Woche berichtet. Die neueste Methode der Schwindler: Sie nutzen die anstehende Grundsteuerreform, um sich als falsche Finanzbeamte Zutritt zu Wohnhäusern zu verschaffen.

Die Trickbetrüger geben an, die Immobilie besichtigen wollen, um die neuen Einheitswerte für die Grundsteuerberechnung erheben zu können.

Die Trickbetrüger geben an, die Immobilie besichtigen wollen, um die neuen Einheitswerte für die Grundsteuerberechnung erheben zu können.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Oldenburger übernimmt Burhaver Traditionsfleischerei
nach Oben