NORD|ERLESEN

Nach Corona-Impfung: Todesursache des Zwölfjährigen weiter ungeklärt

Nach dem Tod eines 12-Jährigen im Landkreis Cuxhaven kurz nach einer Corona-Impfung ist mit dem abschließenden Obduktionsbericht frühestens Mitte der kommenden Woche zu rechnen. „Leider müssen wir diesen unklaren Zustand noch eine Weile aushalten“, sagte Landrat Kai-Uwe Bielefeld (parteilos) am Freitag. „In der kommenden Woche wird es hoffentlich weitere Erkenntnisse geben.“

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Rechtsmediziner des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sind mit der Obduktion und den Untersuchungen beauftragt.

Foto: imago images/Hanno Bode

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Die wundersamen Nachnamen im Cuxland
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Was gegen Wespen und ihre Stiche hilft
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit Drogen hinterm Steuer: Hat Bremerhaven ein Problem?
nach Oben