NORD|ERLESEN

Jetzt also doch: An der Kennedybrücke wird nachgebessert

Die Politik hat auf die Kritik von NORD|ERLESEN und des ADFC reagiert: Nach einer Besichtigung am Donnerstag haben Vertreter aus Politik und Verwaltung am Freitagmorgen beschlossen, die Verkehrsführung rund um den neuen Radfahrstreifen zu verbessern.

Neue Verkehrszeichen weisen auf Rad- und Fußweg entlang der Kennedybrücke auf die geänderte Regelung hin. Die weißen Linien sind schwer zu entfernen und sollen zunächst mit Kreuzen als ungültig markiert werden.

Neue Verkehrszeichen weisen auf Rad- und Fußweg entlang der Kennedybrücke auf die geänderte Regelung hin. Die weißen Linien sind schwer zu entfernen und sollen zunächst mit Kreuzen als ungültig markiert werden.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Grünes Licht für Radfahrstreifen auf der Kennedybrücke
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Radfahrer geben Bremerhaven eine Vier minus
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Hindernisse beim Bau der Bremerhavener Radtrasse
nach Oben