NORD|ERLESEN

In Bremerhaven steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche drastisch

Liegt es an den Öffnungen nach den Corona-Lockdowns? Oder daran, dass die Menschen nicht mehr im Home-Office sind? Klar ist: In Bremerhaven hat es von Januar bis einschließlich September 50 Prozent mehr Wohnungseinbrüche gegeben als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Während die Ortspolizei für die ersten neun Monate in 2021 bereits 269 Einbruchsfälle verzeichnet, waren es im gleichen Zeitraum 2020 noch 183. Mit den Gründen für den Anstieg will sich die Polizei nun befassen. „Wir müssen erst mal intensiv analysieren, woran das liegt“, sagt Polizeioberrätin Nadine Laue.

269 Einbrüche gab es in Bremerhaven bislang in 2021. Eingebrochen wurde vor allem im Ortsteil Goethestraße.

269 Einbrüche gab es in Bremerhaven bislang in 2021. Eingebrochen wurde vor allem im Ortsteil Goethestraße.

Foto: dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben