NORD|ERLESEN

Hochschule produziert Wasserstoff aus grünem Strom

Die Zukunft hat begonnen: Seit Freitag produziert die Bremerhavener Hochschule Wasserstoff, um elektrische Energie zu speichern. Das Testlabor – untergebracht in einem 20-Fuß-Container – ist Teil des Projekts „Wasserstoff – grünes Gas für Bremerhaven“, das vom Land Bremen und der Europäischen Union gefördert wird. Das Forschungsprojekt unter dem Titel „Microgrid“ (kleinräumiges Leitungsnetz zur Versorgung mit Energie) läuft bis Oktober 2022.

In einem 20-Fuß-Container wird seit Freitag grüner Strom in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Im Bild Prof. Dr. Uwe Werner (links) und der wissenschaftliche Mitarbeiter David Stephan.

In einem 20-Fuß-Container wird seit Freitag grüner Strom in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Im Bild Prof. Dr. Uwe Werner (links) und der wissenschaftliche Mitarbeiter David Stephan.

Foto: Scheer

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
nach Oben