NORD|ERLESEN

Greensill: Ein Finanzskandal ohne Schuldige

Wie schnell sich die Situation doch mitunter wandelt. Vor gut einem Jahr kritisierten insbesondere CDU und FDP im Nordenjamer Stadtrat die Stadtverwaltung noch heftig wegen der verlorenen 13,5 Millionen Euro, die die Stadt bei Greensill angelegt hatte - ohne Einlagensicherung. Inzwischen üben die politischen Vertreter im Rat den Schulterschluss und wollen gemeinsam nach vorne schauen. Der Fehler habe in der damaligen Struktur und Organisation gelegen, unterstrichen Bürgermeister Nils Siemen und Vertreter der Ratsfraktionen am Freitag in einem Pressgespräch. Es gebe keine persönliche Schuld.

Die bei Greensill verlorenen 13,5 Millionen Euro sind der größte finanzielle Verlust in der Geschichte der Stadt Nordenham.

Die bei Greensill verlorenen 13,5 Millionen Euro sind der größte finanzielle Verlust in der Geschichte der Stadt Nordenham.

Foto: picture alliance/dpa


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Und wieder kracht es in tückischer Rhader Unfallkurve
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben