NORD|ERLESEN

Gefürchtete Blutsauger am Wegesrand

Sobald die Tage wärmer werden, regen sie sich wieder: Zecken. Die winzigen Spinnentiere lauern im Unterholz, in Büschen oder im hohen Gras und haben es auf das Blut von Menschen und Tieren abgesehen. Der kleine Stich kann nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch fatale Folgen haben. Auch im Cuxland: Denn der Kreis gilt zwar noch nicht als offizielles Risikogebiet, aber auch hier sind schon gefährliche Krankheitsfälle nach Zeckenstichen aufgetreten, wie das Robert-Koch-Institut warnt.

Gefürchtete Blutsauger am Wegesrand

Foto: picture alliance / dpa-tmn

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
nach Oben