NORD|ERLESEN

Gaskrise: Bremerhavener Mieter müssen mit kälteren Nächten rechnen

„Jedes Grad zählt“: Angesichts der Gasknappheit und steigender Energiekosten appellieren Wohnungsunternehmen in Bremerhaven an ihre Mieter, im kommenden Winter sparsam zu heizen. Der Bochumer Immobilienkonzern Vonovia belässt es nicht bei Appellen. Um den Gasverbrauch zu reduzieren, will das Unternehmen, das auch in Bremerhaven einige Wohnungen unterhält, nachts künftig die Heiztemperatur für seine Mieter begrenzen. In der Seestadt geht man derweil sogar noch einen Schritt weiter.

Einige Wohnungsunternehmen planen, ab Oktober nachts die Temperatur abzusenken, um Energie einzusparen. Die Gewoba kann sich auch tagsüber eine Regulierung vorstellen.

Einige Wohnungsunternehmen planen, ab Oktober nachts die Temperatur abzusenken, um Energie einzusparen. Die Gewoba kann sich auch tagsüber eine Regulierung vorstellen.

Foto: dpa


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Marco Brüser aus Bremerhaven ist bei der Zauberer-WM dabei
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben