NORD|ERLESEN

Dieser Bremerhavener Professor kommt Wurstschwindlern auf die Spur

Stefan Wittke hat in den vergangenen Wochen Medienerfahrung gesammelt. Seine Untersuchungen zu billigem Separatorenfleisch in der Supermarktwurst im Auftrag von NDR und Spiegel sorgte für Schlagzeilen. Wenn der ganze Wirbel am Ende zu mehr Verbrauchersicherheit führt, wäre das dem Professor der Hochschule Bremerhaven mehr als recht. „Ehrlich sein – darauf kommt’s doch an“, sagt er.

Prof. Stefan Wittke im Labor der Hochschule Bremerhaven. Mit dem Massenspektrometer weist er Separatorenfleisch in Wurst nach.

Prof. Stefan Wittke im Labor der Hochschule Bremerhaven. Mit dem Massenspektrometer weist er Separatorenfleisch in Wurst nach.

Foto: Lothar Scheschonka


nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

SWB macht Rolle rückwärts wegen Putins Gaskrieg
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Rings um die Villa Schlotterhose buddeln die Bagger
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Auesee: Droht dem Idyll der Tod durch Ersticken?
nach Oben