NORD|ERLESEN Was kostet der Sport?

Diese Spadenerin löste für das Reiten sogar ihren Bausparvertrag auf

Reiten zählt zu den teuersten Sportarten der Welt. Neben den zuletzt stark angestiegenen Preisen für Sportpferde müssen Besitzer eine ganze Reihe weiterer Fixkosten für den Unterhalt und die Verpflegung sowie für ein ganzes Spektrum an Reitausrüstung und Pflegezubehör stemmen. Die Spadenerin Denise von Döhlen kann ein Liedchen davon singen. Sie hat für ihre Fuchsstute Quicksilbers’ Quelby und ihr Pony Capitano einen Hof in Spaden gepachtet und lebt dort seit zwei Jahren in Selbstversorgung. Sie kümmert sich darum, dass es ihren Pferden an nichts mangelt und scheut dabei keine Kosten – egal wie hoch diese sein mögen.

Eine Reiterin mit zwei Pferden steht auf einem Hof.

Lebt mit ihrer Fuchsstute Quicksilbers’ Quelby (links) und ihrem Pony Capitano in Selbstversorgung: Denise von Döhlen.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Elsdorferin verpasst Bronzemedaille um Haaresbreite
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

HSV-Traditionsmannschaft kommt nach Neuenwalde
nach Oben