NORD|ERLESEN

Das Ende des klassischen Kinderfußballs?

Vier Tore, sechs Spieler, kein Torhüter – so könnte die Zukunft des Kinderfußballs aussehen. Funiño wird bereits viel im Training und teilweise bei Turnieren gespielt, bald könnte es in den regulären Spielbetrieb gehen. Nicht alle Trainer und Verantwortlichen sind davon begeistert.

Das Ende des klassischen Kinderfußballs?

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

9-Euro-Ticket-Touristen stranden am Dorumer Bahnhof
nach Oben