NORD|ERLESEN

Corona tut den Einzelhändlern auf den Dörfern nicht weh

Seit fast zwei Jahren wirkt sich die Pandemie auf das öffentliche Leben aus. In größeren Städten haben Lockdowns und Maskenpflicht den ohnehin vorhandenen Trend verstärkt, dass die Menschen mehr im Internet einkaufen und weniger in den Fußgängerzonen. Längst werden dort Konzepte angestoßen, die die Innenstädte „zukunftsfähig“ machen sollen. Aber was ist mit den Dörfern? Gibt es auch dort einen Wandel der Infrastruktur? Wir haben nachgefragt.

Im Landkreis Cuxhaven sind die Einzelhändler in den Zentren der Orte (hier eine Szene aus Bad Bederkesa) bislang einigermaßen gut durch die

Im Landkreis Cuxhaven sind die Einzelhändler in den Zentren der Orte (hier eine Szene aus Bad Bederkesa) bislang einigermaßen gut durch dieCorona-Krise gekommen.

Foto: Melchers

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Long Covid: Medizinisches Netzwerk im Aufbau
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Das Angler Rind vor dem Aussterben bewahren
nach Oben