NORD|ERLESEN

2020: Wie in einem Boot auf offener See

Am Anfang der Corona-Zeit, es muss Mitte März gewesen sein, schickte mir eine Leserin einen Brief. Sie schrieb, dass sie sich fühle wie in einem Boot, das aufs offene Meer hinaustreibt. In der Erwartung, dass ein schwerer Sturm aufzieht.

Ein kleines Boot ist im Seekanal in Warnemünde unterwegs. Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein zieht es Urlauber und Einwohner an die Strände entlang der Ostsee.

Die Corona-Zeit ist nicht leicht - man fühlt sich wie auf einem Boot im großen Meer.

Foto: Jens Büttner/dpa

Kreis-Icon-Nordstern

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

14 Tage gratis0,00 €

  • Zugang zu 5 Artikeln
14 Tage für 0€*

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€*

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Corona und der kleinste gemeinsame „Wellerman“
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Szenen wie aus einem Actionfilm auf See
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Suezkanal, Helgoland und ein Tag voller Fake News
nach Oben