Meinung & Analyse

Warum das Bürgergeld zu weit geht

Der Gesetzentwurf zum Bürgergeld enthält viel Gutes, aber leider auch viel Schlechtes. Die guten Elemente können helfen, die Langzeitarbeitslosigkeit effektiver zu bekämpfen. Die schlechten wirken dem teilweise wieder entgegen.

Warum das Bürgergeld zu weit geht

Foto: www.marco-urban.de

,Denn sie sorgen für soziale Unwucht und belasten die Volkswirtschaft als Ganzes. Gut ist, dass die Job-Center künftig auch bei Arbeitslosengeld-II-Empfängern auf Weiterbildung setzen sollen. Wer im Bezug eine dreijährige Ausbildung nachholen will, kann das künftig tun, ohne befürchten zu müssen, dass er ein Jobangebot annehmen muss. Gut auch, dass die Koalition die Hinzuverdienstmöglichkeiten verbessert. Bisher sind diese Regeln so ineffektiv, dass Bezieher nur kleine Mini-Jobs verrichten oder schwarzarbeiten.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

nach Oben